Kopf Trapp SHB UG

Als professionelle Schädlingsbekämpfer lösen wir auch Ihr Problem in Brandenburg, Mecklenburg und auch in angrenzenden Gebieten

Tapetenmotte

Trichophaga tapetzella

Tapetenmotte

Bei der Tapetenmotte (Trichophaga tapetzella) handelt es sich um einen Materialschädling. Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 12 bis 24 mm.

Das erste Drittel des Vorderflügels ist schwarzbraun gefärbt. Der Rest des Vorderflügels ist dagegen von schmutzig-weißer Färbung und wird zur Flügelspitze hin etwas dunkler. Die deutlich kleineren Hinterflügel sind einheitlich grau gefärbt und weisen am Hinterrand lange Fransen auf. Die Falter sind von April bis Juni aktiv und paaren sich in der Regel direkt nach dem Schlupf. Anschließend legt das Weibchen 60 bis 100 Eier in das Brutsubstrat der Larven, die sich über den Sommer hinweg entwickeln. Die Larven ernähren sich von dem unter anderem in Haaren und Federn vorkommenden Protein Keratin und verursachen daher Fraßschäden an Wollstoffen, Pelzen, Teppichen, Häuten und anderen keratinhaltigen Produkten. Wandteppiche werden besonders häufig befallen wenn die dahinter liegenden Wände feucht sind. Zusätzliche Schäden entstehen an den befallenen Produkten durch die Gänge, die die Larven in ihrem Brutsubstrat anlegen. Zur Vorbeugung gegen den Befall von Tapetenmotten und anderen Textilschädlingen stehen verschiedene Produkte zur Verfügung die ätherische Öle abgeben und dadurch die Schadinsekten vertreiben. Die verwendeten Naturstoffe sind für den Menschen vollkommen ungefährlich. Die verwendeten Naturstoffe sind für den Menschen vollkommen ungefährlich.

Copyright © BME Bernhard Marugg 2016. Alle Rechte vorbehalten.